07022 50914 info@malerwerkstaette-schmid.de

Fotogalerie "Wir in Aktion"

Hier finden Sie ein paar Fotos unserer Arbeiten und zum Thema Farbe. Die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.

no-img

Tatort Arztpraxis
Wo gehobelt wird, fallen bekanntlich Späne. Das lässt sich nicht immer ganz vermeiden. Der Einsatz professioneller Abdeckmaterialien garantiert, dass Ihre Räumlichkeiten sauber bleiben. Auf Wunsch führen wir sogar die Endreinigung durch, so wie in dieser Arztpraxis. Die Spurensicherung der Kripo hätte keine Chance, den Tatort der Renovierung anhand von Klecksen nachzuweisen. Unübersehbar allerdings sind die frisch renovierten Räumlichkeiten mit neuen Gestaltungselementen.

no-img

Striche ziehen
Am Wohn- und Geschäftshaus Marktstraße 2 wurden rubinrote Begleitstriche um die Fensterfaschen angebracht. Sie wurden nicht abgeklebt, sondern frei Hand mit Pinsel und Lineal gezeichnet. Das Gerüst war dabei oft hinderlich. Patricia Schmid, Malermeisterin, ließ sich trotzdem nicht aus der Ruhe bringen.

no-img

Fassade abwaschen
Francesco Giufre beim Abwaschen eines Geschäftshauses. Nach der Gerüsterstellung ist dies meist der erste Arbeitsschritt an der Aussenhaut von Gebäuden.

no-img

Kleiner Mann ganz groß
Jürgen Falter spritzt "gschwind" das Innere eines Firmen-Anbaues durch.

no-img

Operation gelungen
Die etwas andere Arbeitskleidung war Pflicht: Gerrit Greiss und Marc Sottmann posieren nach getaner Malerarbeit im Sterilisationsraum einer Klinik für den Fotografen.

no-img

Großeinsatz in Nürtingen
Beim Umbau der Bäckerei Medla war Zeit Mangelware, deshalb waren wir mit mehreren Teams vor Ort.

no-img

Kamingerüst
Hoch oben, über den Dächern von Nürtingen musste ein Kamin renoviert werden, für den wir das Gerüst aufbauten.

no-img

Hoch hinaus
Für kleinere Reparaturarbeiten in großer Höhe lohnt sich oft der Einsatz einer Hebebühne.

no-img

Erst überlegen, dann losmalen
Unsere Meisterin Patricia Schmid bei der Kundenberatung. Dank ihrer Analyse kann Sie gezielte Vorschläge unterbreiten. Wenn renoviert werden soll, spricht doch nichts dagegen, das sorfältig vorauszuplanen!